wilmaundlilly

Dialog in Text und Strich

m-2015-12-04

Advertisements

Wo wollt ihr nur
alle hin?
wo wollen wir noch
hin?
wo wollt ihr mit uns
hin?
wo wollen wir mit euch
hin?
Wollt ihr?
Wollen wir?
Müssen wir zusammen
wollen?
Sollen wir was wollen?
Sind wir zusammen
schon wo?
Wo wollen WIR?
Wo sind wir?
wer hätte das gedacht?

7.12.16

m-2015-11-25

Etwas Vertrautes
Vertraut sein
mit dem Schein
Lichtschein
es ist so
dunkel
auf der Erde
Alle recken den
Hals
und schnappen
nach Luft
nach Licht
Man hört die
Oh’s und
die Ah’s
Je mehr sie sich
nach oben recken
desto mehr
geht der Halt
verloren,
ein wenig mehr
Zeit schnorren,
auf diesem Planeten,
ein wenig mehr Gedanken schöpfen
auf diesem Fleck-chen und so weiter und SOFORT.

24.11.2015

m-2015-10-28

Wo waren
wir denn
stehen geblieben?
Was für eine
Frage,
wo wir doch ständig
in Bewegung
waren, zwischenzeitlich,
hatten Not uns
zu orientieren
sich auszurichten
Schritt zu halten
Gab es Zeit
für
einen
lang anhaltenden
Blick?

26.10.2015

m-2015-02-19

Kopf Salat
Glotzköpfe
Klotzkopf
Glatzkopf
Nimm mich an die
Hand
Und zeigt mir den Weg
Wo
Die Köpfe liegen
Die Köpfe fliegen
Die Köpfe ruhen
Kopf und Handstand
Sozusagen
„Akkurat verpacken sie Schädel, Ellenbogen
und Rippen in Tüten.“
Kopf oder Zahl
Vielleicht
Ernste Hände werden gefaltet
Augen segnen. Oder schläfst du?
19.2.15

m-2014-06-02

Von langer Hand
vorbereitet
jetzt kann sie
endlich
grapschen
schnappen
zwicken
drücken
…schlecht behandelt?
Oder
…gut gehandelt?
Es kommt der
Tag, da muss
die Lust raus
könnte man meinen
und jeder Griff
sitzt.
28.5.14

Na, heute schon
Erdbewegungen
wahrgenommen?
Vom Wind gestreichelt ja,
aber war da nicht noch
was außer der abgesägten
Birke an deinem Parkplatz?
Komm‘ mir jetzt nicht mit
dem abgestandenen MandarineKäsekuchen,
den man ißt,
als wenn man ein
Flaschenpfandautomat wäre.

Da ist er wieder,
der alte Freund von
damals, wir sitzen
zusammen, trinken,
was war noch sein letzter Satz?

6.11.13

Achtung Dacharbeiten!
Kleider + Schuhe
Aushalten, anhalten
ungehalten
Breite du dich aus
fern jeder Grenze
geht dein Zeigefinger
auf Wanderschaft
umkurvt den einen
Schmetterlingsflügel
um dann auf der anderen
Seite zum Mauersegler
zu werden
Luftiges Schnittmuster
warte du auf
den Aufwind
der ansteht
der aufsetzt
der Not löst
auf, auf, auf

5.11.13

Teilchen-
Beschleuniger

Teil, Teilchen

Teilchenrepublik,

Teilchenalltag,

Teilchentorte,

Teichengepräch,

Teilchensahne,

Teilchenordnung,

TILT!

30.10.13

I Liebesreservate gründen
gestern las ich, dass beim
vorherrschenden Kapitalismus das
eigene Leben in diesem System
eingekerkert ist
zunehmende Überwachung und Konsumtion
führen augenscheinlich
zu stumpfen Gefühlen, Mitteilungen und Gesprächen.
Wie sich retten?
Gründen wir also Liebesreservate, im Verborgenen?
Nein, auf offener Szene!
Die 1. Gründung ist…
das Balgen mit Menschen, auf Fluren, Wiesen, Spaziergängen, fangen wir mal klein an.

II Das Balgen an sich…
eine knetförmige Bewegung, Figur, Gestalt…
es hat etwas rollendes, kurzzeitig vereintes, durchaus loses, leichtes,
wer erinnert sich nicht an Balgsituationen?
Balgen, walken, eintauchen, drinne sein, ausufern, schleudern, ausrollen,
hineingehen, aufsteigen, im Höhepunkt innehalten, sich sicher fühlen
ohne es zu müssen – müssen wir das aufbewahren solche Beschreibungen,
bevor es vergessen wird…?

29.10.13

Jetzt erst ist die
Hiobsbotschaft
angekommen.
Na denn, Prost Mahlzeit!
Die Wege sind augenscheinlich
länger als vermutet.
Karawanen von Balgbrüdern
und -schwestern quälen
sich auf der Strecke
Sie drehen jedes Wort zigmal
um, bevor sie etwas aussprechen
untertänigst kommt immer
vorweg, kriechen muss auch
nicht mehr gesagt werden.
Aber Vorsicht, Winde
marschieren durchs Land,
fegen jede Haltlosigkeit
hinweg.

28.10.13

geradfrüh macht er sich
auf, schnürt seinen
Kniebalg, notorisiert beim
ersten Operationsversuch,
er findet erlesene Hautartigkeit,
beim ersten ernsthaften
Handausstrecken trifft er
ein Feldjägerkommando
beim Warmmachtraining,
das zu allererst.
was kommt jetzt
noch?
es kommt nichts, es
steht alles, wie eine
Anhäufung von Wandbehängen,
ab und zu mal eine
Kuckucksuhr, tret‘ mich,
ich glaub’s nicht,
jetzt kommt auch noch ein
Wildfang durch die Tür.

23.10.13

(erst langsam…) immer 10x sprechen

sammelln
verrliern

 (parallel dazu…)

verstecken, verstecken
verstecken

 (schneller…)

sammeln, verlieren, sammeln
verlieren,…sammlieren

(parallel dazu schneller…)

Man hört nur noch:
verdecken

(alles zusammen schnell…)

 sammeln verlieren verstecken
… bis …sammenstecken

(ENDE normal…ein
Ergebniswort)

HiobsBotschaft

 21.10.13

 

Lass es
und
lasst es
Lass es gehen, fortschreiten,
Kurven ziehen, auf Nimmerwiedersehen
verschwinden
Lass es aufmuntern
den Kerl
die Kellnerin
die Straßenbahn
Lass es sich einigeln
den Wortschatz
die Beziehung
die Not
Lass es breiter werden
das Lachen
die Bauchfalte
den Hosenbund
vor allen Dingen
womit Autos, Häuser, Reisen,
Hirngespinste, Sonnenschirme und
Tausendsassas gemeint sind
lass es sausen,
hast du’s gehört!

9.7.13

Du bist vorne, ich bin hinten.
Wenn du also vorne bist,
warum laufen dir die Kröten davon,
werden deine Füße zu Klavierstuhlbeinen
und trägt dein Karnevalskappengesicht
keinen Ausdruck?
Ich würde raten, jetzt Schuhe kaufen,
echtes Rindboxleder und damit die
harten Untergründe abschreiten.
Von wegen Tam Tam!

 

3.7.2013

ZuNeigung ist
gefährlich
ZuNeigung ist
tödlich
ZuNeigung ist
unwillkürlich
ZuNeigung ist
tönlich
ZuNeigung
stresst
ZuNeigung
geh mir weg
ZuNeigung er
und ich
Zuneigung sofort
ohne Nebel

24.6.13

die die dich
nicht schubsen
die die dich
nicht anpusten
die die dich
nicht anstrahlen
die die dich
nicht stossen
die die von
weit her kommen
die die dann
vor dir stehen
sollten dich
doch
schubsen
ein wenig
vielleicht

11.6.13

Hock dich
sonst kannst du
die Erdpickel
nicht sehen
hock dich
sonst wird dich
der Sturmkanon umpusten
hock dich
sonst nutzt dir die
ganze Schlauheit nichts
hock dich
wieso sonst…sie steht
hinter dir und
schubst dich nicht.
hocken, stocken,
weiterschnipseln.

10.6.13

Ich hab‘ mal wieder bei ihr
vorbeigeschaut
Sie war nicht da
oder sie hat sich so
geschickt versteckt
dass ich sie nicht
gesehen habe
Da keine Klingel vorhanden
habe ich grüne Melissenblätter
gepflückt und vor
den Eingang gelegt,
2 Stunden später waren sie immer noch da, unverändert,
ich will sie treffen, weiss
aber nicht wie
auf jeden Fall gehört sie
jetzt dazu, warum eigentlich
so rum und nicht,
wir sind uns begegnet und
keine territorialen Ansprüche!

3.6.13

Krötenzauber
versprießt
Rasierwasser-
verästelungen allerorten
Punktaugen
kucken gutmütig
lot lot
Tante Hermi ist
gestorben aber
niemals begraben
worden
und der Hospizchor
singt auch für sie
zusätzliche Leistungen
FEHLANZEIGE

28.5.13

Abgemacht! 11 Uhr
Zur Rose…Egon
PS. Wo ich bin weiss ich nicht weiss ich
sowieso selten. Bezeichnenderweise ist die Feier in der Invalidenstraße.
Da schwimmen sie wieder die seltenen Fische.
Sie umrunden ihren seltsamen Teich. Ein Meer ist es nicht mehr, es fehlt die Weite. Mitunter teilen sie sich in kleine Grüppchen und tauchen in trübe Teile des Gewässers.
Fisch, fisch nimm dir Flügel, sonst…

14.5.13

Nachrichten aus dem
ÜberdrussKonstruktionsViertel
5 Sterne!
Alles Gut!
Nichts ist gut,
warum soll denn alles
gut sein…?
Auf dem Schulhof wird mal
wieder mit Dreckschleudern
geworfen.
Flori! Florian!
Nicht ohne Schuhe
durch die Müllhalde
laufen
Florian verbissen: Ich brauch‘ nur eine
lebendige Ameise! Ich brauch‘ nur eine …

3.4.13

Hieb- und stichfestes
Einbuddeln
„Sie sind tagesaktuell
unterwegs und haben die Zusatzzahl?“
Jetzt möglichst demütig
gucken
was der da macht
na ich  weiss nicht…
Scheck dein Ego, dafür
gibt es Hutständer
Meine Strumpfhose
sitzt nicht, hätt‘
ich bloß Strumpfhosenhalter
Fang mich doch,
du Eierloch!

14.3.13

Lebenszeichen eins
er schneuzt sich,
bleibt stehen und
schaut sich um
Lebenszeichen zwei
ist schon wieder um
die Ecke als totes
Federvieh zuckt es nur noch
Lebenszeichen drei
hält Kontakt zum anderen
Gesschlecht, sie hält seinen
kleinen Bauch, er hält an sich
LebenszeichenRetortenFluss
einzig ein Aquarium kann
es retten, fadenscheinige
Existenzen werden losgelassen
gehen über Bord, durchscheinen, im Wasser
engmaschige Fischernetze,
ein letztes Aufbäumen, Aufatmen,
Luftholen, und jetzt
Sturzflug in den Lebensfluß
der am Grund wartet.

6.3.13

Der Mond zieht oberflächlich
seine Kreise
Ich als Rinnsal
kommt vor
was hab‘ ich heute
getan?
Die Geschwindigkeit von
entgegenkommenden Autos
eingeschätzt
Reicht eine Situation
um einen Menschen
einzuschätzen?
Gottgegeben,
ergeben, aufgeben
na gut, ich gebe auf
zu schön dass ich heute noch jemanden
Bekanntes
getroffen habe
Jetzt geht schon wieder
die Gaslaterne an.

26.2.13

Unser HochwasserAquarium
ist weg!
Da kommen einem ja
die Tränen
da fällt einem ja
der Mund ab
da fallen einem ja
die Haare aus
da fühlt sich das Leben an als
wenn man lebendig mumifiziert wird
da hilft nur nicken,
kicken und stricken.
Und das soll
DEMOKRATIE sein!

21.2.13